Der Kindergarten im Landeszentrum

Für wen wir da sind:

In unserem Kindergarten (mit Öffentlichkeitsrecht) begleiten wir Kinder mit peripheren und/oder zentralen Hörproblemen, hörgeschädigte Kinder mit Zusatzbehinderung, Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen sowie hörende Kinder hörgeschädigter Eltern.

Öffnungszeiten:

Mögliche Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 07:30 – 16:00 Uhr und am Freitag von 07:30 – 13:00 Uhr.  Kinder, die den ganzen Tag den Kindergarten besuchen, erhalten um 12:20 Uhr  ein Mittagessen. Am Freitag bekommen alle Kinder vor dem Nach-Hause-Fahren ein Mittagessen.  Köchinnen am LZH bereiten täglich frisch das Mittagessen für die Kindergarten- und Schulkinder zu.

Die Kinder werden mit dem LZH-Bus von zu Hause abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht.

Gruppengröße:

Es wird eine Kindergartengruppe am  Vorarlberger Landeszentrum für Hörgeschädigte geführt. Bis zu 7 Kinder werden aufgenommen.

Team:

Drei Sonderkindergartenpädagoginnen begleiten die Kinder im Kindergarten. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit den Audiopädagoginnen, Fachpersonen der Akustikabteilung, Logopädinnen und der Ergotherapeutin statt. Die Audiopädagoginnen und Therapeutinnen nehmen je nach Bedarf des einzelnen Kindes dieses zur Einzelförderung aus der Gruppe heraus.

Judith Längle
Marlies Fussenegger
Martina Kramer

„Sprechen, spielen, Unsinn machen

malen, kneten und auch lachen,

springen, klettern, hoch hinauf,

Freunde finden, teilen auch,

traurig oder lustig sein,

mit vielen oder ganz allein.

So wie du bist,

so darfst du sein!“

Unsere Schwerpunkte im Kindergarten:

  • intensive Förderung der Kommunikation, des Hörens und der Sprache
  • enge Zusammenarbeit mit den Eltern, Unterstützung und Ergänzung der familiären Erziehungsarbeit
  • Raum geben für individuelle Entwicklung und Entfaltung
  • verschiedene Körpererfahrungen durch tägliche Bewegungsangebote ermöglichen
  • den Kindern Raum und Zeit für schöpferischen Ausdruck geben
  • die psychosoziale Entwicklung begleiten
  • freies Lernen durch eine vorbereitete Umgebung ermöglichen