Gebärdensprachdolmetschkommission (Qualitätszirkel)

Die Aufgaben der Dolmetschkommission

  • Austausch zwischen Betroffenen und Dolmetschern zu aktuellen Themen
  • Probleme zusammen anschauen und Verbesserungsvorschläge entwickeln
  • neue Entwicklungen in der Welt der Gebärdensprachbenutzer vorstellen - Zugang zu Dolmetschern sicherstellen
  • Qualitätssicherung in der Zusammenarbeit zwischen Gebärdensprachbenutzern und  Dolmetschern
  • Wünsche und Ideen sammeln und sie an das Amt der Vorarlberger Landesregierung bzw. an die Dolmetschzentrale weiterleiten
  • bei Bedarf werden auch die Vertreter der Kostenträger, der Dolmetschzentrale, andere Fachkräfte (z.B. Schriftdolmetscher) zum  Gespräch eingeladen


Wie oft findet die Sitzung der Dolmetschkommission statt?

  • 4 bis 8 mal pro Jahr (je nach Bedarf)

 

Leiter der Dolmetschkommission

Thomas Mayer

seine Aufgaben:

  • Vorbereitung der Dolmetschkommissionssitzungen
  • Einladung zur Dolmetschkommissionssitzung
  • Leitung der Sitzungen
  • Protokollerstellung
  • Weitergabe der Anliegen an die entsprechenden Stellen (z.B. Amt der Vorarlberger Landesregierung, Dolmetschzentrale,...)
  • Organisation von Informationsveranstaltungen
Thomas Mayer
Leiter der Dolmetschkommission