< Kunstwerke von Robert Gratwohl
11.01.2019 08:21 Alter: 13 days

HÖRTRAINING MIT HÖRBÜCHERN

Wie in der letzten Ausgabe schon vorgestellt, gibt es viele Möglichkeiten sein Gehör im Alltag zu trainieren.


Eine weitere Möglichkeit ist das Hören von Hörbüchern. So kann man sich ein schönes Buch vorlesen lassen und gleichzeitig das eigene Gehör trainieren.

So üben Sie mit Audio-CD und Buch:
1. LESEN: Lesen Sie zunächst im Buch einen Textabschnitt; bekanntlich ist das akustische Verstehen von Sprache einfacher, wenn man den Inhalt bereits kennt.

2. LESEN UND HÖREN: Nun spielen Sie den gelesenen Abschnitt auf der CD ab und lesen begleitend zum Hören wieder im Buch mit. Auch schwierige Texte werden durch Mitlesen leichter verständlich.

3. HÖREN: Beim nächsten Abspielen der CD hören Sie nun ohne Buch zu und verlassen sich ganz auf Ihr Sprachverständnis. Wenn Sie noch unsicher sind, wiederholen Sie die vorherigen Schritte immer wieder, so entsteht mehr Sicherheit und besseres Verstehen. Wenn Sie schon sehr geübt sind, lassen Sie Schritt 1 und/oder 2 weg und lesen nur noch selten nach.

4. ANHÖREN MIT STÖRSCHALL: Eine weitere Steigerungsstufe für Geübte und Fortgeschrittene ist das Anhören mit gleichzeitigem Störschall (Radio, Musik oder Fernsehen läuft im Hintergrund).

Allerdings sollte man bei der Auswahl der Bücher beachten, dass nicht alle Hörbücher textgetreu sind.

Die Audio-CD sollte mit dem vorliegenden Buch übereinstimmen. Manchmal sind allerdings unterschiedliche Fassungen und Übersetzungen im Handel.

Weil Textabweichungen sehr irritieren können, achten Sie bitte beim Kauf auf Vermerke wie "ungekürzte Fassung" oder "vollständige Lesund". Diese Fassungen sind in der Regel mit dem Buchtext identisch.

Dagegen sind immer geänderte Texte zu erwarten, wenn "Auswahl", "Autorisierte Hörfassung" oder "Bearbeitete Fassung" dort steht. Letztere sind daher nicht empfehlenswert.

Hier finden Sie noch weitere Informationen zum Thema:
www.hoerbuchundci.de
Informationen zum Hörtraining finden Sie in der Hörtechnik im LZH Dornbirn.

Jana Bodingbauer, BSc.
Logopädin am LZH, Abteilung Therapie