< NEUE MITARBEITERIN IM LZH
11.05.2018 14:48 Alter: 9 days

Beratungsstelle Dornbirn

Seit 10 Jahren malt Robert Gratwohl in einer Malschule in Dornbirn, die er nach wie vor alle zwei Wochen besucht. Um seine malerischen Fähigkeiten zu erweitern, kam letztes Jahr zusätzlich eine weitere Malschule in Hohenems dazu, an der er immer noch fleißig jede Woche teilnimmt. Robert verarbeitet in seinen Bildern Erlebtes aus seiner Vergangenheit als Schwerhöriger bzw. Gehörloser.


Derzeit können drei Bilder des begeisterten Hobbymalers im Montfortpark/Vitalpark in Götzis bewundert werden.

Herr Robert Gratwohl ist am 18. März 1944 in Kennelbach als Dritter von fünf Kindern geboren. Er arbeitete sein Arbeitsleben lang im Textilbereich in Vorarlberg. Jetzt genießt er seine Pension und kann sich ganz intensiv seiner künstlichen Begabung widmen. Robert verbrachte seine Kindheit in Kennelbach im Kreise seiner Familie und besuchte dort auch die Volkschule. Er ist schon von Geburt an schwerhörig. In den 50er Jahren gab es in ganz Vorarlberg keine Schule für hörgeschädigte Kinder und so waren die Eltern gezwungen, Robert in einem Internat in Tirol unterzubringen.
Den Schwestern dieser Schule verdankt Robert, dass er die grundlegenden Dinge wie Lesen, Schreiben und Rechnen erlernt hat.

Wenn Interesse an den Bildern besteht, kann Kontakt mit seinem Bruder Gerhard Gratwohl aufgenommen werden: Tel. +43 650 85 80 202